Erdinger Eishackler schwitzen beim Boxen

Einige Spieler des Eishockey-Bayernligisten und aus der U 20 haben beim Kickboxverein Erding eine Box-Trainingseinheit absolviert. Unter der Regie von Master-Siegerin Tatjana Obermeier (hinten, 5. v. l.), Kickbox-Bundestrainer Peter Lutzny (6. v. r.), Profiboxer Simon Zachenhuber (4. v. r.) und Kickbox-Europameister Eugen Ill (r.), kamen die Eishackler bei der 90-minütigen Einheit so richtig ins Schwitzen. Mark Waldhausen, Daniel Krzizok, Lorenz Dichtl, Sebastian Lachner, Christian Poetzel, Florian Zimmermann, Cedric Sabus, Daniel Wagner (hinten, v. l.), sowie (vorne, v. l.) Basti Cramer, Maxi Klein, Lucas Lehner, Lukas Walter, Anton Angermeier, Dominik Wagner und Erik Modlmayr mussten zuerst ein anstrengendes Aufwärmprogramm hinter sich bringen, danach war noch Training am Sandsack angesagt. Aufmerksamer Beobachter war Gladiators-Trainer Thomas Vogl, der, wie er ankündigte, einige der Übungen in sein Trainingsprogramm mit aufnehmen wird. Gleichzeitig lud er Zachenhuber zu einer Trainingseinheit auf dem Eis ein, der begeistert zusagte. Am morgigen Samstag steigt aber erst einmal das Gladiators-Sommerfest auf dem Feneberg-Gelände im Erdinger West Park. Vormittags ist Weißwurstfrühstück angesagt, ab 17 Uhr geht das offizielle Programm los mit Trainer-Talk und der Teampräsentation, die gegen 18 Uhr vorgesehen ist. Anschließend ist gemütliches Beisammensein.

    Teilen